Montag, 10. Februar 2014

Planten un Blomen

Der Name Planten un Blomen kommt vom Plattdeutschen und bedeutet „Pflanzen und Blumen“.
Sowohl im Sommer als auch im Winter ist dieser Citypark für die Hamburger und die Touristen sehr attraktiv.

Am interessantesten sind ohne Zweifel die Wasserspiele. Sie finden vom Mai bis Oktober täglich nachmittags und abends statt. Jeden Tag kommt ein anderes Motiv und Musik dazu. Z.B. Klassische oder Filmmusik. Man soll ein bisschen früher hingegen um einen guten Platz vorne zu bekommen. Man steht meistens, manche legen sich auf dem Grass hin.
Mitten im Park befindet sich der japanische Garten und das japanische Teehaus, wo man kostenlos den leckeren Tee probieren kann. Ab und zu kann man sich dort die Teezeremonie angucken. Im japanischen Haus finden auch regelmäßig Spiele und Workshops statt. Ich habe einmal mit Freundinnen das koreanische Trommelworkshop besucht, es war ganz lustig. Ich empfehle einfach die Webseite von dem Park zu besuchen, da findet man alle wichtigen Infos. Sie haben auch das Kinderprogramm, diverse Veranstaltungen, Führungen und Rundgänge.
Im Winter kann man in Planten un Blomen super Schlittschuh laufen - auf der Deutschlands größten Open-Air-Eisbahn. Abends am Wochenende gibt's da Lichter und DJ.
Beim schlechten Wetter emfehle ich das Troppenhaus. Es ist ganz groß und man kann da sehr viele exotische Pflanzen bewundern!


Ich denke, ich habe genug Werbung für den Park gemacht:) Viel Spaß!




Wasserlichkonzert
Trommelworkshop. September 2010
Tropen-Feeling im Januar