Donnerstag, 12. Juni 2014

Große Enttäuschung im Alten Land

Ich habe mich echt auf unsere erste Fahrradtour mit Julian gefreut. Mein Sohn ist schon groß genug für den Kindersitz und man darf ihn ihm Fahrrad mitnehmen.
In jedem Reiseführer wird der Ausflug ins Alte Land empfohlen. Die Fotos und die Berichte waren so überzeugend, dass ich mich entschieden habe, die Gegend zu erkunden.  Das Wetter war an dem Tag perfekt, Mai - der Monat der Obstblüte, besser ging es nicht. 

Die Tour hat im Hafen in Blankenese angefangen. Wir sind durch das Treppenviertel gefahren, die hügelige Landschaft und der Elbstrand sind wirklich schön. Als wir am Hafen angekommen sind, stellte sich heraus, dass wir ca.50 Minuten auf die Fähre nach Cranz warten müssen. Es war aber nicht schlimm, in der Zeit haben wir leckeren Backkartoffel mit Matjes gegessen:) 

Die Fähre kam und mit ihr die erste Enttäuschung. Sie durfte uns nicht nach Cranz mitnehmen, weil die Elbe an dem Tag zu hoch war...stattdessen sind wir wir nach Finkenwerder gefahren. Von dort aus kann man Cranz in ca.30 Minuten mit dem Fahrrad erreichen. Aber die Strecke ist wirklich nicht empfehlenswert. Große Straße, viele Autos, laut...wir sind an der Airbus Fabrik vorbeigefahren, die man, by the way, besichtigen kann (aber darüber schreib ich mehr andersmal). 
In Cranz gibt es nichts außer Häuser und Obstfeldern...keine Geschäfte, wo man etwas zum Trinken kaufen kann. Wir sind kilometerlang gefahren, ohne an einen Supermarkt oder Restaurant vorbeizufahren. Wenn ihr ins Alte Land fahrt, nehmt das Essen und Getränke mit. 


Treppenviertel in Blankenese
Hafen in Blankenese. Angekommen! 
Viele Fischbistros. Man kann hier nicht verhungern:)
Lecker...
Fahrt nach Finkenwerder
Vorbeigefahren an der Airbus Fabrik
Obstplantagen in Cranz
Einkaufsstraße in Buxtehude
Buxtehude Markt
Auf dem Weg nach Hause:) Müde, aber glücklich! 



Ziemlich erschöpft sind wir weiter Richtung Jork und dann Buxtehude gefahren.
Wo waren diese schönen Landschaften, die ich von Fotos kannte?:(
Am schönsten auf dieser Fahrradtour fand ich Buxtehude, mit einem kleinen Markt, gemütlichen Gassen und entspannter Atmosphäre. Von dort aus konnten wir mit der Bahn nach Hause fahren. 
8 Stunden waren wir unterwegs,  7 davon war Zeitverlust. Wir hätten lieber in Blankenese am Strand bleiben können:)