Montag, 18. August 2014

Dem Kanal entlang

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Strecken, die gut fürs Joggen oder Spazieren geeignet sind.  Wie oft kann man um die Alster laufen...obwohl es so schön dort ist. 

Vor paar Wochen hab ich eine neue, schöne Gegend in Nordhamburg entdeckt. Ausgestiegen bin ich in Klein Borstel (Station der Linie U1) und bin Richtung Wasser gegangen. Ziemlich schnell habe ich das Restaurant "Zur Ratsmühle" gefunden, wo man auch Kanus und Treetboote ausleihen konnte. Eine Kanutour kam aber diesmal nicht in Frage, weil ich mit dem Kinderwagen unterwegs war. 

Man kann von dort aus bis nach Barmbek oder Ohlsdorf mit dem Kanu fahren, die Strecke kann ich auch den Anfängern empfehlen oder denjenigen, die lange nicht mehr Kanu gefahren sind.


Man kann kilometerlang am Wasser laufen, bis zum Jungfernstieg! Das einzige Hindernis sind ab und zu Treppen (anstrengend wenn man z.B. den Kinderwagen dabei hat). Aber die Landschaft ist einfach wunderschön! Glückliche, die ihre Schrebergarten oder besser, ihre Häuser dort haben! Einige angeln sogar da. 
Auf dem Weg gibt's auch ein paar Wiesen, wo man super picknicken kann. 

Mit dem Fahrrad kann man z.B. von Alsterdorf nach Niendorf einen Ausflug machen (Niendorfer Gehege). Für Jogger ist das auch ein Paradies.  


Auf einer Brücke hab ich eine kleine "Bibliothek" gefundnen.  Man darf die Bücher rausnehmen und eigene Bücher dort lassen, ist das nicht eine geile Idee? Sowas hab ich bisher nur in Hamburg gesehen. 

Mein Spaziergang war nicht so lang und endete an der Station Lattenkamp, mit dem riesigen Eiskaffee! Die Eisdiele hat einen guten Ruf in der Stadt! 

Nächstes mal werde ich den Weg von Kellinghusenstraße bis Jungfernstieg erkunden.